WordPress


WordPress ist wohl die bekannteste Software für Blogs. Sie ist in PHP
geschrieben und kann kostenlos heruntergeladen werden. Es gibt mittlerweile etliche
Plugins und Themes (unterschiedliche optische Designs) für WordPress, die meist
auch kostenlos erhältlich sind. Die Installation von WordPress ist nicht sonderlich
schwierig und benötigt nur einen Server/Webspace mit PHP und einer Mysql Datenbank.

Was
ist ein Blog?

Ein Blog ist eine Art öffentliches Tagebuch. Man
schreibt also selbst Artikel/Einträge und trägt sie in den Blog ein. Diese
können dann von allen im Internet gelesen werden.

Systemanforderungen

Der
Webspace/Server muss über folgende Software verfügen:

  • PHP 5.2.4 or greater
  • MySQL 5.0 or greater
  • The mod_rewrite Apache module

Das mod_rewrite Modul wird benötigt um schönere URLs zu haben.
Das ist nicht nur für den Leser, sondern auch für Suchmaschinen sehr wichtig.

Man kann auch als Webserver den schlankeren
und schnelleren Nginx nehmen, dieser erfordert aber mehr manuelle Anpassungen und
ist daher für Anfänger nicht empfohlen und wohl auch nicht lohnend.

Hosting/Webspace

Es gibt viele verschiedene Anbieter die einem
entsprechend Webspace zur Verfügung stellen. Dabei gibt es Seiten bei denen
man direkt nach der Anmeldung kostenlos seinen eigenen Blog bekommt, dabei wird
allerdings teilweise Werbung der Seite eingeblendet. Aber natürlich auch viele
Webspace und Server Pakete in verschiedenen Preis Regionen.

Gerade für Anfänger kann ich 1&1 empfehlen, diese bietet einem zu einem Preis von derzeit 3,99€ pro Monat das Paket Basic in denen sich verschiedene Anwendung einfach per Weboberfläche installieren lassen. Auch WordPress ist dabei und somit in Sekunden eingerichtet.
Falls man später mehr Performance benötigen sollte kann man zu einem größerem
Paket wechseln.

Wer lieber selbst die Installation machen möchte kann dies auch in dem Paket
für 1,99€ pro Monat
machen. Dieser bietet insgesamt allerdings auch
weniger Performance, obwohl es für den Anfang auch ausreichend sollte.

Installation

Die Installation ist mittlerweile sehr simpel
geworden. Man muss nur WordPress herunterladen
und entpacken. Dies lädt man dann per FTP auf seinen Webspace. Die Zugangdaten
sollte man vom bekommen haben. Wer kein FTP Programm hat kann sich das kostenlose
Filezilla herunterladen. Nachdem man nun
die Daten hochgeladen hat, ruft man seine Seite im Internet auf. Dadurch sollte
man automatisch bei der Installation landen.

Man benötigt
hier die Zugangsdaten zur MySQL Datenbank. Diese kann man meist in der Weboberfläche
des Webspaces bekommen. Dann einfach alles ausfüllen und am Ende steht die
eigene WordPress Installation bereit. Die Installation an sich dauert mittlerweile
keine fünf Minuten mehr, wenn man alle Daten zusammen hat.

Installationsservice

Wem
das zu Aufwändig ist, der kann entweder auf das Angebot der verinfachten Installation
von 1&1
zurückgreifen oder sich professionelle Hilfe suchen. Ich habe mich bereits
selbst mit der Installation und Entwicklung von verschiedensten Anwendungen
beschäftigt und helfe gerne weiter. Je nachdem ob eine einfach Installation
mit SEO Links oder weitere Plugins gewünscht sind kann ich dies zu einem Preis
ab 100€ einrichten. Einfach eine Anfrage unter Kontakt stellen.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

18 − 16 =